Die Angebote der Kirchen in Bonn im Beethovenjahr 2020

"Born to B." oder "Was ich bin, bin ich durch mich!"*


 



Gelangen Sie direkt zum  eigener YouTube Kanal "Beethovens Zehrgarten" mit den "Literarischen Sinfonie" über Leben und Werk Beethovens:

https://www.youtube.com/channel/UC4Q-8ZbBcibRTRg-z1WPYCg


Friedemann Schmidt-Eggert hat seine Scripte aufbereitet und eingelesen und zum Nachhören ins Netz gestellt. Die einzelnen „Sätze“ der „Sinfonie“ sind jeweils ca. 8 bis 9 Minuten lang und geben einen launigen Einblick in Leben und Werk des Jubilars. Als „Bonus“ ist auch eine erste kurze Geschichte des „Zehrgartens“ auf der Seite zu finden. 

Hier finde Sie die 4 Sätze der "1. literarischen Sinfonie":


1. Satz: https://youtu.be/GmyYYN8dhjU

2. Satz: https://youtu.be/kdZTudsTHrQ

3. Satz: https://youtu.be/Coghjla6AFE

4. Satz: https://youtu.be/IEZtvo94d8k




Neu ist das Angebot von Webinaren über das "Evangelische Forum Bonn".  Dort können Sie sich direkt für die Seminare anmelden.

 


In der Reihe "Beethoven am Vormittag" beschäftigt sich das Evangelische Forum mit Themen aus dem Leben Beethovens, wie "Beethoven und die Protestanten", "Beethoven und seine Familie", "Beethoven und die Instrumente". Dabei geht es um Schlaglichter, die auf das Phänomen Beethoven geworfen werden. Zur Zeit findet die Veranstaltung als Webniar immer an einem Montag Morgen um 10.00 Uhr statt. Anmeldungen zu der Reihe über das "Evangelische Forum Bonn". 

Die Reihe "Beethovens Zehrgarten" besteht aus in insgesamt „9 Literarische Sinfonien“, die sich über das Jahr verteilt in jeweils "4 Sätzen" mit der Herkunft, Entwicklungen, Umfeld und Wirkungsgeschichte seiner Musik auf launige Art aus unterschiedlichen Perspektiven beschäftigen. Die Reihe findet imme an einem Donnerstag Abend statt.

Nachdem die ersten beiden „Literarischen Sinfonien“ noch im Kirchenpavillon vor Publikum stattfinden konnten, wurde die Reihe durch die Corona-Krise als Webinare fortgesetzt.

Hierzu meldet man sich auf der Seite des Evangelischen Forums an und bekommt einen Link zugeschickt, der einem die Einwahl zu dem Webinar ermöglicht. Dafür benötige man entweder ein Smartphon, ein Tablett oder einen PC mit Internetzugang.


Wegen des großen Interesses werden die Vorträge nun Stück für Stück auf einem eigens dafür eingerichteten Kanal auf YouTube eingestellt und in gewohnt unterhaltsamer Form vom Autor gelesen. Leider allerdings ohne die begleitenden Bilder, da sie im Internet in der Form nicht gezeigt werden können. So stehen die Vorträge nur als Podcasts zum Zuhören zur Verfügung. Wer auch die begleitenden Bilder zu den Texten sehen möchte, der melde sich zu einem Webinar an. Hier gibt es auch die Möglichkeit zur Rückfragen und Rückmeldungen. 




Selbstbewusst und voller Ideen verließ der junge Ludwig van Beethoven im Jahre 1792 seine Heimatstadt Bonn. 

Wie er "Beethoven" wurde, woher seine Familie stammt, was ihn geprägt hat und wer seine ersten Lehrer waren, soll mit Veranstaltungen, Konzerten, Vorträgen, Stadtführungen und in Gottesdienstformaten nachgegangen werden. 

Auf der Website finden Sie die eigenständigen Beiträge der Kirchen und Gemeinden in der Region Bonn zum 250. Jubiläum. 

Es besteht die Möglichkeit, Vorträge und Stadtführungen über die Website anzufragen.

Das Programm wird ständig ergänzt!

 



* Das vollständige Zitat aus dem Jahre 1806 lautet: "Fürst (Lichnowsky), was Sie sind, sind Sie durch Zufall und Geburt, was ich bin, bin ich durch mich. Fürsten wird es noch Tausende geben, Beethoven gibt es nur einen!"